Benötigt ein Elektromobil ein Kennzeichen?

Nur wenn es schneller als 6 km/h fährt. Dann bekommt das E-Mobil auch ein Versicherungskennzeichen – vergleichbar mit einem Mofa-Kennzeichen. Falls Sie sich für ein 6 km/h schnelles Modell entscheiden, benötigen Sie weder eine Versicherung noch ein Kennzeichen. Vergewissern sie sich das E-Mobile bis 6 km/h in ihrer privaten Haftpflichtversicherung mitversichert sind. Ansonsten müssen sie es bei ihrer Privathaftpflichtversicherung anmelden, damit der Versicherungsschutz gegeben ist.

Wo kann ich mit einem Elektromobil fahren?

Grundsätzlich ist ein Scooter wie ein Fahrrad einzuschätzen. Das bedeutet: dort, wo ein Radweg ist, fahren Sie am besten auf dem Radweg. Ist kein Radweg, sondern nur ein Fußweg vorhanden, so fahren sie mir E-Mobilen mit max. 6 km/h auf den Fußweg. E-Mobile, die schneller als 6 km/h fahren, können bei angepasster Geschwindigkeit (Schrittgeschwindigkeit) ebenfalls auf dem Fussweg fahren oder sie wechseln auf die Strasse. Fast alle Scooter verfügen über eine Licht- und Blinkanlage und berechtigen somit zur Teilnahme am Straßenverkehr. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie mit einem Scooter ein recht langsamer Verkehrsteilnehmer sind. Beobachten Sie den Verkehr stets aufmerksam und fahren Sie vorausschauend.

Strassenerlaubnis Escooter Elektromobil

Wir beraten Sie persönlich und unverbindlich. Sie erreichen unser freundliches Serviceteam unter Tel. (0)621 / 950 495 55 oder per Email unter service@reha-versandhandel.de.

Stichworte: